Sehr viel Information von Coach Camp und Coach Rup. Lasst uns mal Filtern. Die Messung mit dem Knie-Schienbeinabstand zum ersten Block ist, wenn man bis zur Linie geht etwas eng, eignet sich aber super als Richtwert. Bei Champs Startblockposition fällt vor allem der sehr geringe  Beugungswinkel (ca. 100°) des Beines beim hinteren Block auf. Die Breite Armposition, soll nach Aussage der beiden Trainer die Körperposition nach dem Start flach halten, bewirkt aber viel mehr einen Spannungsverlust in der Fertig-Position, da eine gerade Linie, Parallel mit den Füßen, den Energiefluss besser speichert. Das angemerkte sehe ich  verantwortlich für das starke nachdrücken auf den linken Block, beim herauslaufen/springen.  Der erste Schritt zeigt eine gute Hüftstreckung und eine weite Schrittlänge, wird aber durch den kurzen zweiten und dritten Schritt und die mangelnde Körperstreckung abgemildert. Wieso man bei der Stratblockeinstellung bei einem 100m Sprint und einem 400m Sprint unterscheiden sollte, verstehe ich auch nicht unbedingt. Das Video Thumbnail zeigt außerdem einen sehr Vertikalen ersten Schritt, vor allem der vordere Fuß ist hier wieder sehr hoch in der Luft.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.