Fehleranalyse:

Die Position im Block finde ich sehr passend. Wie der Trainer bemerkt, verliert der Athlet (Blake) kurzzeitig den vollen Kontakt zum Block, aber ich finde das nicht besonders schlimm, da keine Probleme in der Enposition enstehen. Leider verschenkt Blake den ersten Schritt, dadurch, das er das hintere Bein etwas zu hoch nimmt. Die weiteren schritte sehen zwar Frequenzschnell aus, leider fehlt es ihnen aber deutlich an Druck- und Vorwärtsbewegung. Deutlich wird dies durch das Fehlen einer ausreichenden Schrittlängenzunahme. Ab Schritt vier fällt mir durch Körperhaltung, etc auf., das er Verspannt ist, was ihn wahrscheinlich stark einschränkt und ein effektiveres Beschleunigen verhindert. Bei der Fußarbeit fällt mir auf, das im Gegensatz zum zweiten Fußaufsatz der Bodenkontakt beim dritten Schritt mit dem vollen Fuß erfolgt, und keinesfalls durch einen langen schnellen Folgeschritt gerechtfertigt wird,- also bloß Zeit und Meter kostet. Dahingehend würde ich Spikes mit einem harten Fersenteil empfehlen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.