Thomas Zacharias vergleicht hier den Sprung 2 verschiedene Hochspringer über die Latte. Dabei geht es darum, dass der erste Athlet es schafft beinahe mühelos, und mit einer deutlich geringeren Sprunghöhe, als der zweite Springer im Video, die Latte zu überqueren. Ausschlagebend ist hier das eingeleite Timing der Rotation. Der zweite Springer erreicht zu früh das Endstadium des Körperbogens, weil er den Kopf zu früh nach hinten wirft und reißt beinahe mit Gesäß/ Beinen. Der erste Hochspringer hingegen schaut nach Absprung, zunächst weiterhin auf die Latte, und wirft den Kopf erst später nach hinten, sodass er die Latte optimal überqueren kann. Danke Thomas Zacharias.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.