Widerstandsläufe können mit Band, Schlitten,  oder sonstigen Hilfsmitteln durchgeführt werden. Hierbei lässt sich die Arbeit unter den Körperschwerpunkt  schulen und eine menge Kraft für die Vorwärtsbewegung entwickeln. Da die Vorwärtsbewegung verlangsamt wird, entstehen längere, druckvolle Bodenkontaktzeiten mit einer hohen Belastung der Wade- und Achillessehnenmuskulatur. Im Anschluss der Übung sollten am besten auch Läufe ohne Widerstand und mit dem Schwerpunkt niedrigerer Bodenkontaktzeiten, aber nicht weniger druckvoll und Vorwärtsgerichtet erfolgen, damit man sich nicht an die langsame Ausführung gewöhnt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.