Flüssigkeitshaushalt

Aufrgrund von Süßstoffen und den hohen mengen an Zuckern ist es logisch von jeglichen Softgetränken, wie auch Apfelschorlen und billigen Säften abzusehen. Messungen und Erfahrungen zu Folge, müssen wir auch zwischen Tafelwasser, Mineralwasser und destilliertem Wasser unterscheiden. Gift, oder Schadstoffe sind in Wasser nicht erkennbar. Die Qualität des Wassers messen wir mit dem TDS – „total disolved solids“ (gesamte gelöste Feststoffe). Natürliches Quellwasser hat einen TDS-Wert von 10-50 ppm. Abgefülltes Mineralwasser schwankt meinen Messungen zu Folge zwischen 80 und 200 ppm. 80 (Volvic) 130 (Gerolsteiner) 200 (Ja!). Damit ist es nur selten besser als unser Leitungswasser (um die 150 ppm in HH). Hierbei sei aber zu beachten, dass das abpacken in Plastik ungesund ist, da es zu Reaktionen und Verbindungen des Wassers mit schädlichen, chemischen Stoffen kommt.

Durch die Wasserhärte allein können wir leider nicht sehen, was wirklich drin ist. Das Bedeutet, es können immer noch Fluoride, Metalle, oder andere giftige, lösliche Stoffe vorhanden sein. In unserem Körper haben wir organische Mineralien, die gut für unseren Körper sind und unorganische Mineralien die nicht in unserem Körper sein sollten, wie Metalle, Steine, Kalk, Viren, Dreck, etc. Destilliertes Wasser ist, wie der Name schon sagt nicht still, sondern negativ geladen. Destilliertes Wasser ist „reines“ Wasser (H2O) und entgegen dem Mythos, trinkbar und gesund!. Bei anfänglicher Einnahme durchläuft der Körper hierbei unter Umständen einen etwas unangenehmen Reinigungsprozess, bei dem die ganzen positiv geladenen Metalle, sowie die anderen Schad- und Giftstoffe angezogen, in der Leber abgebaut und ausgeschieden werden. Wasser kann auch durch literweise Aufnahme keine ausreichende Mineral-Grundlage schaffen, sondern wir nehmen diese hauptsächlich durch unsere Nahrung auf. Insofern spricht nichts gegen den regelmäßigen/ oder sogar ausschließlichen Konsum von destiliertem Wasser.

Wichtig!

Nicht das destillierte Wasser aus dem Baumarkt trinken. Dieses ist nicht destilliert, sondern „chemisch entmineralisiert“ und enthält giftige Substanzen.

Ihr könnt ein Destilliergerät günstig, z.B. bei Amazon bekommen.