Hier seht ihr Johann Blake, sehr wahrscheinlich in der späten offseason (Aufbau/ Vorbereitung). Wir sehen größtenteils bereits auf Schnelligkeit ausgerichtete Übungen im bereich Maximalkraft und Plyometrie. Die meisten Übungen sind  koordinativ sehr anspruchsvoll und für Anfänger nicht geeignet. Für eine solche Art von Training gilt es zunächst mit Grundlagenübungen die nötigen Voraussetzungen zu schaffen. Johann Blake hat ein sehr hohes Trainingspensum mit mehrerem Einheiten am Tag, und ist  z.T.  auf ein abwechslungsreiches Training mit komplexen Übungen angewiesen. Die meisten Übungen hier stellen allgemeine Schnelligkeitsübungen dar, und sind nicht spezifisch Sprinttechnik orientiert. Auch deshalb gehe ich von der offseason aus. Auf jeden Fall ein schöner, kleiner Einblick in einpaar Momente beim Krafttraining eines Pros. Danke Sprytraining

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.