Michael Yessis sagt es gibt keinen überlangen Schritt (overstriding).  Damit meint er aber vor allem, das die wenigsten Athleten ihre optimale Schrittlänge, aufgrund einer mangelnden Technik erreichen. Ich teile diese Ansicht und die Meinung, man müsse den Sprint ganzheitlich betrachten. Danke Mart Muru, fürs teilen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.